Allgemein

So entfernst du Kürbiskernöl Flecken

Es ist schon schön anzusehen, das satte Tiefgrün des Kernöls. Zumindest solange es nicht auf heller Kleidung oder weißen Tischdecken landet. Und Afficionados wissen, das tut es. Immer wieder.

Das Hinterlistige am Kernölfleck ist das Chlorophyll. Angereichert im Häutchen um den steirischen Kürbiskern, gibt es dem Kernöl seine charakteristische Farbe. Fesch in natura, aber reinigungstechnisch eine mittlere Katastrophe, weil wasserunlöslich.

Gut, dass das Chlorophyll eine Schwachstelle hat: direkte Sonneneinstrahlung bringt es zum Verblassen.

Der 1er-Schmäh gegen Kernöl-Flecken lautet also: in die Sonne mit dem Fleck.
Was am Ende des Tages übrig bleibt, ist ein Fettfleck.

0 Kommentare zu “So entfernst du Kürbiskernöl Flecken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code